TimeSheet

kege Time­S­heet ist eine FileMaker-Anwendung, mit der ein­zelne Per­so­nen ihre Arbeits­zei­ten / Tätig­kei­ten erfas­sen und abrech­nen kön­nen. Es rich­tet sich an Selbst­stän­dige, Frei­be­ruf­ler und Ange­stellte: Pro­gram­mie­rer, Gra­fi­ker, Hand­wer­ker, Kun­den­be­treuer, Tex­ter, Lek­to­ren, Kran­ken­pfle­ger, The­ra­peu­ten, IT-Mitarbeiter, Kuriere, Unter­neh­mens­be­ra­ter, Über­set­zer, Ser­vice­tech­ni­ker usw.

  • Die „Zen­trale“ von Time­S­heet.
    Von hier aus wer­den die ver­schie­de­nen Module des Pro­gramms aufgerufen.
  • Die Detail­an­sicht der Kunden
  • Die Über­sicht der Pro­jekte.
    Hier kann ange­ge­ben wer­den, in wel­cher Farbe die Zei­ten im Bal­ken­dia­gramm gezeigt werden.
  • Die Detail­an­sicht der Projekte
  • Das Druck­for­mat „Pro­jekte und Auf­ga­ben“.
    Die Über­schrift der Liste kann frei gewählt werden.
  • Die Detail­an­sicht der Aufgaben.
  • Hier wer­den die Tätig­kei­ten erfasst.
  • Die Liste der erfass­ten Tätig­kei­ten, sor­tiert nach Datum und Zeit …
  • … zusätz­lich Bemer­kun­gen zur Tätigkeit … 
  • … oder als Balkendiagramm.
  • Eine Aus­wer­tung der gelei­ste­ten Arbei­ten nach Pro­jekt und Aufgabe.
  • Aus­wer­tung nach Datum und Uhrzeit
  • Eine Abrech­nung der gelei­ste­ten Zeiten
  • Das Pro­to­koll einer Abrech­nung – zum Bei­spiel als Anlage zur Rechnung.
  • Das Pro­gramm kann an indi­vi­du­elle Bedürf­nisse ange­passt werden.
  • Das Pro­gramm bie­tet eine Online-Hilfe …
  • … und ein aus­führ­li­ches, bebil­der­tes Hand­buch, das im Pro­gramm gele­sen oder als PDF gespei­chert wer­den kann.

(Klicken Sie auf ein Bild, um eine ver­grö­ßerte Ver­sion zu sehen. Das Bild wird in einem neuen Fen­ster oder Tab geöffnet.)

 

  • Die Zei­ten kön­nen belie­big vie­len Kun­den zuge­ord­net wer­den; inner­halb eines Kun­den kön­nen sie wei­ter nach Pro­jekt und Auf­gabe dif­fe­ren­ziert werden.
  • Die Zei­ten kön­nen minu­ten­ge­nau ver­rech­net wer­den – oder auto­ma­tisch auf 5, 6, 10, 15, 30 oder 60 Minu­ten gerun­det wer­den, jeweils auf-, ab- oder kauf­män­nisch gerundet.
  • Wahl­weise kön­nen die tat­säch­li­chen Zei­ten oder die sich dar­aus erge­bende Dauer gerun­det werden.
  • Die Run­dungs­re­geln kön­nen für jeden Kun­den indi­vi­du­ell fest­ge­legt werden.
  • Das Pro­gramm zeigt für jeden Kun­den, jedes Pro­jekt und jede Auf­gabe die ins­ge­samt ange­fal­le­nen Zei­ten oder die noch nicht abge­rech­ne­ten Zei­ten an.
  • Es kön­nen wahl­weise alle Pro­jekte eines Kun­den oder ein­zelne Pro­jekte abge­rech­net werden.
  • Nach der Abrech­nung kön­nen über­sicht­li­che Stun­den­auf­stel­lun­gen (zum Bei­spiel als Anlage zu einer Rech­nung) gedruckt oder als PDF-Datei gespei­chert wer­den – sor­tiert nach Pro­jekt und Auf­gabe oder nach Datum.
  • Die Zeit­da­ten kön­nen zur Wei­ter­ver­ar­bei­tung expor­tiert werden.
  • Das Pro­gramm ent­hält eine kom­for­ta­ble Online­hilfe und eine 50-seitige Dokumentation.

 

System­vor­aus­set­zun­gen:

Sie benö­ti­gen das Pro­gramm File­Maker Pro 14 oder höher.
Wenn Sie keine Voll­ver­sion von File­Maker haben, bekom­men Sie beim Ent­wick­ler auf Anfrage eine „Runtime-Version“ von FileMaker.
Emp­foh­len wird ein Bild­schirm mit einer Auf­lö­sung von min­de­stens 1.440 x 900 Pixeln.

Preis:

Der Frei­schalt­code für kege Time­S­heet kostet 50 € inkl. MwSt.
(Bitte beach­ten Sie, dass das Pro­gramm nur an einem Arbeits­platz instal­liert wer­den darf.)
Für 200 € erhal­ten Sie zusätz­lich das Master­pass­wort, so dass Sie das Pro­gramm belie­big ver­än­dern oder – für den eige­nen Bedarf – in eine bestehende Lösung inte­grie­ren können.

Ver­trieb:

Sie erhal­ten einen Frei­schalt­code für kege Time­S­heet beim File­Maker Maga­zin.

Down­load:

Hier kön­nen Sie eine voll funk­ti­ons­fä­hige Demo­ver­sion downloaden.

Das Hand­buch kön­nen Sie sepa­rat laden; es ist aber auch Bestand­teil des Programms.